Spot on Job

Das innovative Bildungsprojekt „Spot on Job“ für Berufsrückkehrerinnen wurde durch die Förderung der Emsländsichen Stiftung Beruf und Familie ermöglicht.

Der Landkreis Emsland als Träger des Projektes freut sich über die sichtbaren Erfolge. Initiative und Projektleitung lag bei der Abteilung Frauen und Wirtschaft des Landkreises Emsland.

Das neuartige und erstmalig für diese Frauen konzipierte Projekt arbeitete von März bis Juni 2014 regelmäßig über 20 Wochenstunden mit theaterpädagogischen Methoden, um die Frauen zu stärken und fit zu machen für ihren Wiedereinstieg ins Berufsleben. Unverkennbar sind individuelle Stärken und Potentiale, Schlüsselkompetenzen und persönliche Fähigkeiten, Ziele und Wege für die Teilnehmerinnen gewachsen und herausgebildet. Die ersten Frauen kennen bereits ihren neuen Arbeitsplatz, und alle befinden sich in aktuellen Bewerbungsverfahren, die in dieser Weise zuvor nicht möglich gewesen wären.

Die Teilnehmerinnen haben zusätzlich unter der Regie von Dirk Kaufmann und der Regieassistenz von Paul Berberich vom Institut für Theaterpädagogik in Lingen ein gruppenbiografisches Stück mit dem Titel „Lebensläufe“ entwickelt. In beeindruckender Weise bringen die Frauen Ausschnitte ihres Lebens als Berufsrückkehrerinnen zwischen Familien- und Pflegeaufgaben, Minijobs und jeder Menge gesellschaftlicher Vorbehalte auf die Bühne. Seit dem 24.06.2014 sind die Frauen mit diesem Stück im Landkreis Emsland unterwegs. Die nächsten öffentlichen Auftrittstermine sind: 27.08. um 16:30 h anlässlich des Tages der offenen Tür bei der VHS Meppen und am 18.10. im Burgtheater in Lingen.

PRESSESTIMMEN

Talente treffen Wirtschaft
Meppen. 31 Emsland Stipendien sind vom Wirtschaftsverband Emsland und... 
Veränderung der Führung – Führung der Veränderung
Auftaktveranstaltung zum 10-jährigen Jubiläum der Emsländischen... 
Familienfreundlichkeit weiter mit Hochkonjunktur
60 emsländische Unternehmen seit 2010 zertifiziert  

» Weitere Meldungen

Hier gehts zur Galerie der
10 Jahresfeier