Rund-um-die-Uhr-Betreuung hält Eltern den Rücken frei

Mütterzentrum Meppen e. V. erweitert Angebotsspektrum der Kinderbetreuung

Die Möglichkeit, Familie und Beruf erfolgreich unter einen Hut zu bringen, steht und fällt mit der Frage nach einer verlässlichen Kinderbetreuung. Gemeinsam mit der Emsländischen Stiftung Beruf und Familie hat das Mütterzentrum Meppen e. V. nun ein erweitertes Angebotsspektrum entwickelt – mit einer professionellen, individuellen Rund-um-die-Uhr-Betreuung, die gezielt akute Betreuungslücken schließt.

Wenn die Betreuung der eigenen Kinder gut funktioniert, haben Arbeitnehmer(innen) den „Kopf frei“ für ihren Beruf, Arbeitgeber wiederum erhalten nur dann die Planungssicherheit, die sie benötigen. Eine ideale Betreuung muss daher den „normalen“ Arbeitstag zuverlässig sichern, gleichzeitig aber auch flexibel sein und Ausnahmesituationen abdecken. Diesem Anspruch werden die neuen Leistungen im Mütterzentrum absolut gerecht: Neben den üblichen Öffnungszeiten wird eine Betreuung in Randzeiten von morgens 6:00 bis 8:00 Uhr und abends 18:00 bis 22:00 Uhr ebenso angeboten wie ein komplettes Übernachtungspaket.

„Das Kind kann dabei ganz individuell und bedarfsbezogen von einer bis 40 Stunden pro Woche in unserem Hause betreut werden – und wir rechnen auch nur die in Anspruch genommene Leistung ab“, unterstreicht Marga Pradel, Leiterin des Meppener Mütterzentrums.

„Nicht nur in der klassischen Kinderbetreuung ist das Emsland sehr gut aufgestellt: Als Stiftung haben wir im vergangenen Jahr erfolgreich den Tagesbetreuungsstützpunkt in Papenburg auf den Weg gebracht, der die sogenannten ‚Notfalltagesmütter’ vermittelt. Die neuen bedarfsgerechten Angebote hier im Mütterzentrum schließen eine weitere Lücke und sind beispielhaft für andere Einrichtungen“, erklärt Landrat Hermann Bröring, Vorstandsvorsitzender der Emslandischen Stiftung Beruf und Familie.

„Mit dem Modellprojekt richten wir uns sowohl an Unternehmen, die Betreuungsleistungen für einzelne Angestellte einkaufen wollen, als auch an Eltern selbst. Für Schichtarbeiter(innen) zum Beispiel ist die Rund-um-die-Uhr-Betreuung eine im Emsland bis dato einmalige Möglichkeit“, ergänzt Ursula Günster-Schöning, Unternehmenscoach der Familienstiftung.  

Als weitere Innovation wird das sogenannte Rundum-sorglos-Paket angeboten, das den Unternehmen ermöglicht, einen Betreuungsplatz auf Abruf zu reservieren und erst dann in Anspruch zu nehmen, wenn dieser tatsächlich benötigt wird – bei Bedarf für Mitarbeiter(innen) mit Kindern ein überzeugendes Argument. 



Freuen sich über einen weiteren Baustein in der emsländischen Kinderbetreuung (v. l.): Unternehmer Dieter Barlage, Claudia Wobbe (Mütterzentrum), Landrat Hermann Bröring, Unternehmenscoach Ursula Günster-Schöning und Marga Pradel. 

» In diesem Flyer finden Sie die neuesten Angebote des Mütterzentrums!

PRESSESTIMMEN

Talente treffen Wirtschaft
Meppen. 31 Emsland Stipendien sind vom Wirtschaftsverband Emsland und... 
Veränderung der Führung – Führung der Veränderung
Auftaktveranstaltung zum 10-jährigen Jubiläum der Emsländischen... 
Familienfreundlichkeit weiter mit Hochkonjunktur
60 emsländische Unternehmen seit 2010 zertifiziert  

» Weitere Meldungen

Hier gehts zur Galerie der
10 Jahresfeier