Bei Familienfreundlichkeit nicht nur an die Eltern denken

Kampmann aus Lingen unterstützt pflegende Mitarbeiter

Beim Stichwort Familienfreundlichkeit denken viele zunächst an Eltern mit kleinen Kindern. Dass dieser Ansatz zu kurz greift, weiß Christine Albers, Personalreferentin bei der Kampmann GmbH in Lingen: „Mehr und mehr berufstätige Menschen kümmern sich um pflegebedürftige Angehörige. Damit sie die Doppelbelastung auch über einen längeren Zeitraum bewältigen können, brauchen sie Unterstützung durch ihren Arbeitgeber.“ Ihre Aussage stützt sie auf eine Mitarbeiterbefragung, die sie konzipiert und ausgewertet hat. Dabei zeichnete sich ein klares Bild ab: Jeder zehnte Befragte gab an, einen Angehörigen zu pflegen. Jeder Dritte konnte sich vorstellen, in naher Zukunft mit diesem Problem konfrontiert zu werden.

Um gezielt auf die Bedürfnisse pflegender Mitarbeiter reagieren zu können, wurde Christine Albers als zentrale Ansprechpartnerin benannt. Hilfe und Entlastung anbieten, gezielt informieren, zuhören Gemeinsam mit pflegenden Mitarbeitern wurden familienfreundliche Maßnahmen abgestimmt und bei Bedarf Trost spenden – das alles gehört nun zu ihren Aufgaben. Zur Vorbereitung hat sie an einer Qualifizierung zur betrieblichen Beraterin Pflege und Beruf teilgenommen. „Pflege ist sehr anstrengend. Denn zu den körperlichen Anforderungen kommt die seelische Komponente hinzu. Es ist wichtig, dem Mitarbeiter zu signalisieren, dass wir hinter ihm stehen und ihn so weit wie möglich unterstützen“, weiß die 27-Jährige.

Zum Beispiel werden zukünftig Informationen zu rechtlichen Aspekten der Pflege, zu Unterstützungsmöglichkeiten und Anlaufstellen im Intranet veröffentlicht. Dadurch wird das Thema „Pflege“ stärker im Betrieb verankert und damit enttabuisiert.

„Natürlich mussten wir das Rad nicht neu erfinden“, so Christine Albers weiter. Flexible Arbeitszeitmodelle sind zum Beispiel bereits etabliert und entlasten sowohl Eltern als auch pflegende Mitarbeiter. „Das Wichtigste ist, im Gespräch zu bleiben. Bislang haben wir immer eine Lösung gefunden.“

Die Kampmann GmbH entwickelt, produziert und vertreibt seit nahezu 40 Jahren Systemlösungen in den Geschäftsbereichen Heizung, Klima und Lüftung.

PRESSESTIMMEN

Talente treffen Wirtschaft
Meppen. 31 Emsland Stipendien sind vom Wirtschaftsverband Emsland und... 
Veränderung der Führung – Führung der Veränderung
Auftaktveranstaltung zum 10-jährigen Jubiläum der Emsländischen... 
Familienfreundlichkeit weiter mit Hochkonjunktur
60 emsländische Unternehmen seit 2010 zertifiziert  

» Weitere Meldungen

Hier gehts zur Galerie der
10 Jahresfeier