Unternehmenscoach nimmt Arbeit auf Landrat Bröring begrüßt Beraterin für Betriebe

Als Unternehmenscoach nimmt Ursula Günster ab November unter dem Dach der „Emsländischen Stiftung Beruf und Familie“ ihre Arbeit auf. „Wir betreten mit dieser Stelle Neuland. Etwas Vergleichbares hat es niedersachsenweit bislang nicht gegeben“, betont Landrat Hermann Bröring, der zudem Vorsitzender der Stiftung ist.

Landrat Hermann Bröring gibt den Startschuss für den Unternehmenscoach: Ab November nimmt Ursula Günster unter dem Dach der „Emsländischen Stiftung Beruf und Familie“ ihre Arbeit auf. „Wir betreten mit dieser Stelle Neuland. Etwas Vergleichbares hat es niedersachsenweit bislang nicht gegeben“, betont Bröring , der zudem Vorsitzender der Stiftung ist.

Um erste wichtige Kontakte mit den Unternehmen zu knüpfen, stellte der Landrat die neue Kraft bereits vor ihrem offiziellen Arbeitsbeginn dem Vorstand des Wirtschaftsverbandes Emsland vor. Zukünftig soll die 41-jährige, gebürtig aus Geeste-Osterbrock stammende Emsländerin den Dialog zwischen den Betrieben und der Stiftung ausbauen. In den kommenden Tagen sucht sie das Gespräch mit den Stiftungsbetrieben. Die langjährige Leiterin einer Kindertagesstätte wird zukünftig feste Ansprechpartnerin für Unternehmen bei Fragen der Kinderbetreuung sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sein. Auf die Firmen und deren Bedarf abgestimmte Betreuungskonzepte sollen hierbei den Schwerpunkt bilden. „In vielen Gesprächen mit der hiesigen Wirtschaft hat sich ein klares Bedürfnis nach einer festen Anlaufstelle heraus kristallisiert, bei der ein individuelles Betreuungsangebot abgefragt werden kann. Die Unternehmen möchten ihre Ideen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf platzieren und die Stiftung wird diese Anregungen umsetzen und auch mit einfachen Lösungen große Wirkung erzielen“, betont der Stiftungsvorsitzende.

"Ein erstes und wichtiges Projekt der Familienstiftung ist der Unternehmenscoach“
Landrat Bröring

Eine familienbewusste Personalpolitik sei in Zeiten des demografischen Wandels das A und O eines jeden Betriebes. Der Unternehmenscoach solle hier neue Akzente setzen und zukunftsorientierte Projekte unterstützen.

Damit auch zukünftig die Arbeit der Stiftung Beruf und Familie sicher gestellt ist, rief Bröring die Unternehmen auf, sich weiterhin großzügig zu zeigen und mit Spenden die Stiftung zu unterstützen. 

PRESSESTIMMEN

Talente treffen Wirtschaft
Meppen. 31 Emsland Stipendien sind vom Wirtschaftsverband Emsland und... 
Veränderung der Führung – Führung der Veränderung
Auftaktveranstaltung zum 10-jährigen Jubiläum der Emsländischen... 
Familienfreundlichkeit weiter mit Hochkonjunktur
60 emsländische Unternehmen seit 2010 zertifiziert  

» Weitere Meldungen

Hier gehts zur Galerie der
10 Jahresfeier