Polizeiinspektion erhielt Gütesiegel für Familienfreundlichkeit

Der Polizeiinspektion wurde von der Emsländischen Stiftung Beruf und Familie das Gütesiegel für Familienfreundlichkeit verliehen.

Insgesamt sind bislang etwa 50 Unternehmen im Emsland mit diesem Gütesiegel ausgezeichnet worden. "Unser Gütesiegel richtet sich nicht nur an die großen Konzerne. Gerade mit kleinen und mittelständigen Unternehmen wollen wir individuelle Lösungen für mehr Familienfreundlichkeit entwickeln", erklärte Ursula Günster-Schöning bei einem Besuch der Polizeiinspektion am Dienstag. "Die Polizeiinspektion hat in Sachen Familienfreundlichkeit schon einiges vorzuweisen", so Günster-Schöning weiter. "Wir haben bei der Polizeiinspektion und bei den Polizeikommissariaten Meppen und Papenburg einen Plan entwickelt, der es Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglich, für eine begrenzte Zeit (z.B. Schwangerschaft, Elternzeit, Pflege) weniger zu arbeiten", machte der Leiter der Polizeiinspektion, Karl-Heinz Brüggemann, die Familienfreundlichkeit der Inspektion deutlich.

Das beigefügte Foto zeigt Ursula Günster-Schöning von der Stiftung Beruf und Familie und den Leiter der Polizeiinspektion, Karl-Heinz Brüggemann mit dem Zertifikat für Familienfreundlichkeit

PRESSESTIMMEN

„Stiftungsanliegen größere Akzeptanz verschaffen“
Wirtschaftsverband übernimmt Führung der Familienstiftung Meppen,... 
„Familienfreundlichkeit weiter hoch im Kurs“
13 Unternehmen durchlaufen Zertifizierungsprozess Betriebliche... 
Talente treffen Wirtschaft
Meppen. 31 Emsland Stipendien sind vom Wirtschaftsverband Emsland und... 

» Weitere Meldungen

Hier gehts zur Galerie der
10 Jahresfeier