Prädikat: familienfreundlich!

Acht weitere Unternehmen erhalten Gütesiegel für Familienfreundlichkeit

Meppen, Juni 2012. Acht emsländischen Unternehmen gratulierte Landrat Reinhard Winter in einer kleinen Feierstunde zu ihrem „Wettbewerbsvorteil in Zeiten des Fachkräftebedarfs“: dem Emsländischen Gütesiegel für Familienfreundlichkeit. Damit haben mittlerweile insgesamt 37 emsländische Arbeitgeber einen Zertifizierungsprozess durchlaufen, in dem bisherige betriebliche Maßnahmen analysiert und gemeinsam mit dem Unternehmenscoach der Stiftung neue Wege zu mehr Familienfreundlichkeit im eigenen Unternehmen entwickelt werden.

Winter unterstrich die ungebrochen hohe Resonanz auf das Gütesiegel, für dessen Erwerb weitere Unternehmen bereits in den Startlöchern stünden: „Das Gütesiegel ist ein Ausdruck von Familienfreundlichkeit – und die Attraktivität eines Arbeitgebers ist in diesen Zeiten mehr denn je verknüpft mit einer familienfreundlichen Personalpolitik“.   

Da erneut eine große Bandbreite verschiedener Unternehmen angetreten war, um mit dem Zertifikat die eigenen Angebote in punkto Familienfreundlichkeit zu hinterfragen und zu optimieren, entstanden auch vielfältige Zielvereinbarungen: Die im Rahmen der Gütesiegelübergabe vorgestellten Ideen reichten beispielsweise von der Erstellung spezieller Servicehefte über den Ausbau flexibler Arbeitszeitmodelle bis hin zur individuellen Ferienbetreuung von Mitarbeiterkindern. Erstmalig handelte es sich zudem bei vier der insgesamt acht zertifizierten Unternehmen um Handwerksbetriebe, deren Teilnahme durch die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland bezuschusst wurde. Die Bedeutung von Familienfreundlichkeit in kleinen Unternehmen betonte daher auch der Hauptgeschäftsführer der Kammer, Dr. Heinz-Gert Schlenkermann. 

Einen sich abzeichnenden Trend in der emsländischen Wirtschaft hob zudem Unternehmenscoach Ursula Günster-Schöning hervor: „Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für eine innerbetriebliche Lösung per Tagesmutter – auch unterstützt durch den neuen staatlichen Personalkostenzuschuss –, um den gestiegenen Herausforderungen der flexiblen Arbeitszeitmodelle gerecht zu werden“.

Folgende acht Unternehmen wurden für den Zeitraum von 2012 bis 2015 mit dem Gütesiegel ausgezeichnet: Schulte Bauunternehmen GmbH, Haselünne; Zimmerei Norrenbrock GmbH & Co.KG, Vrees; Günter Terfehr Bautechniker GmbH & Co.KG, Rhede; ASP Projektsteuerung, Lähden; Firmengruppe Hänsch Holding GmbH, Herzlake; Hedon Klinik, Lingen; Hero-Glas Veredelungs GmbH, Dersum; SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste in Lingen e.V.

Bildunterschrift:
Landrat Reinhard Winter, Unternehmenscoach Ursula Günster-Schöning und Vorstandsmitglied Ludwig Momann inmitten der Vertreter der acht Unternehmen, die das Gütesiegel nun offiziell in Empfang nehmen durften.

PRESSESTIMMEN

Talente treffen Wirtschaft
Meppen. 31 Emsland Stipendien sind vom Wirtschaftsverband Emsland und... 
Veränderung der Führung – Führung der Veränderung
Auftaktveranstaltung zum 10-jährigen Jubiläum der Emsländischen... 
Familienfreundlichkeit weiter mit Hochkonjunktur
60 emsländische Unternehmen seit 2010 zertifiziert  

» Weitere Meldungen

Hier gehts zur Galerie der
10 Jahresfeier